18. September 2012 

Artikel in Byword schreiben und mit der iCloud synchronisieren

In der letzten Zeit schreibe ich meine Artikel nicht mehr in dem Editor von WordPress, sondern in der genialen App Byword. Die App gibt es für Mac und das iPad. Diese App ist ein Markdown-Editor. In erster Linie kann man dort ungestört schreiben. Man hat einfach sein Text und das wars. Markdown bedeutet, dass man den Text über bestimmte Tags formatieren kann. Kleines Beispiel: Mit Sternchen vor und nach einem Wort wird dies kursiv geschrieben. Diese Funktion nutze ich aber nicht sehr umfangreich. Die Endformatierung mache dann doch wieder im WordPress-Editor. Über Copy and Paste wandert der geschriebene Text von Byword nach WordPress. Meistens mit einen Zwischen-Stopp in Google Drive für das Korrekturlesen.

byword

Auch die Synchronisation mit Dropbox und der iCloud wird von Byword unterstützt. Als ich noch Windows genutzt habe, kam nur die Dropbox für mich in Frage, aber jetzt nutze ich die iCloud, damit die auch mal eine Aufgabe hat. :) Ist ein sehr nettes Feature. Man fängt am Mac an einen Text zu schreiben und kann ohne Probleme am iPad weiter schreiben. Das funktioniert natürlich auch anders rum.

Am Anfang hatte ich ein paar Probleme mit den Absätzen gehabt. In Byword habe ich immer nur einmal die Return-Taste gedrückt. Das hatte zu Folge, dass WordPress die Absätze nicht richtig erkannt hat und nur einen Zeilenumbruch gemacht hat. Durch das dopplte Betätigen der Return-Taste macht aber auch Byword einen Absatz, der in WordPress richtig dargestellt wird. Bis jetzt habe ich auch noch keine Möglichkeit gefunden dies umzustellen.

Die Apps für den Mac und das iPad kosten ein bisschen was aber das Geld ist super angelegt, wenn man einfach nur schreiben will.

Wie und wo schreibt ihr eure Texte?

Byword im Mac

Byword für iOS

Lukas Leitsch

Technik ist mein Ding. Damit du auch was davon hast, betreibe ich diesen Blog und lass dich an meiner Begeisterung teilhaben. Neben dem Bloggen beschäftige ich mich mit Webdesign, Webentwicklung und der Fotografie. Einige meiner Fotos findest du auf meiner Foto-Seite.

Weitere Infos zum Blog und meiner Person findest du im About.

Anzeige

Kommentare