28. September 2012 

Benachrichtigungsmails von Blogs in GMail besser organisieren

In der letzen Zeit versuche ich mehr in Blogs zu kommentieren, denn jeder Blogger freut sich über Kommentare und ich bin der Meinung, dass viel zu wenig kommentiert wird.

Die meisten Blogs bieten die Funktion, dass man eine Mail bekommt, wenn ein neuer Kommentar in dem selben Artikel geschrieben wurde. Ich nutze die Funktion immer und ich finde es sehr schade, wenn ein Blog diese nicht hat. Denn so verpasse ich eventuelle Antworten oder Kommentare von anderen Leuten nicht.

Wenn man nun öfters kommentiert, kann es passieren, dass das Postfach ein bisschen überläuft. Ist genau das gleiche Problem, wie mit sozialen Netzwerken.

gmail1

Die Lösung ist ganz einfach. Man kommentiert mit einer anderen Mail-Adresse. Wenn man eine eigene Domain hat, sollte es an Adressen nicht fehlen. Wenn nicht, gibt es in GMail eine Alternative. An den Usernamen hängt man mit dem + ein beliebiges Wort an. Somit entsteht eine neue Adresse, die aber trotzdem an die normale Adresse zugestellt wird. Kleines Beispiel zur Verdeutlichung: Die normale Adresse lautet username@gmail.com. Modifiziert lautet es dann username+blogs@gmail.com.

Jetzt erstellt man nur noch ein Lable in GMail, in dem definiert ist, dass alle Mails, die an die Adresse geschickt werden, den Posteingang überspringen und in das Label geschoben werden sollen.

gmail2

gmail3

Somit hat man alle Benachrichtigungsmails von Blogs an einem Ort und bekommt nicht alles im Posteingang angzeigt, sondern nur in dem Label.

Lukas Leitsch

Technik ist mein Ding. Damit du auch was davon hast, betreibe ich diesen Blog und lass dich an meiner Begeisterung teilhaben. Neben dem Bloggen beschäftige ich mich mit Webdesign, Webentwicklung und der Fotografie. Einige meiner Fotos findest du auf meiner Foto-Seite.

Weitere Infos zum Blog und meiner Person findest du im About.

Anzeige

Kommentare