08. September 2012 

Filme auf dem iPad schauen - Größte Schwäche ist das Bildschirmverhältnis

Der iTunes Store ist sehr vielfältig und eine Kategorie sind die Filme. Ich probiere gerne was neues aus und dies mal war es das Filme schauen auf dem iPad.

Der Film war schnell ausgesucht und ich habe mich für das Leihen entschieden. Bei dem Leihen von Filmen hat man die Möglichkeit den Film innerhalb von 30 Tagen anzuschauen und wenn man ihn angefangen hat zu schauen, hat man 48 Stunden Zeit den Film fertig zu schauen. Das Ganze hat mich 4,99 € gekostet. Für das eine Mal ist das in Ordnung, aber ich denke ich werde mir keinen Film mehr leihen. Die Gründe folgen jetzt.

Das Bild an sich und der Ton war in Ordnung. Ich gehe mal davon aus, dass das Bild am iPad 3 noch um einiges besser ist. Außerdem ist es bequemer sich einen Film z.B. auf einem Fernseher von der Couch aus an zu schauen

Die größten Nachteile sind die Displaygröße und das Verhältnis. Der erste Punkt ist schnell erklärt. Der Film ist einfach sehr klein auf dem iPad. Auf größeren Display macht es eindeutig mehr Spaß einen Film zu schauen.

Aktuelle Filme werden in 16:9 oder 21:9 gedreht und das iPad hat ein Seitenverhältnis von 4:3. Will man jetzt den Film im Originalverhältnis schauen, dann man hat oben und unten schwarze Balken. Auf dem iPad sind das einige Zentimenter, die nicht genutzt werden.

Über das Icon oben rechts kann man einstellen, dass der Film bildschirmfüllend angezeigt wird. Mit dieser Einstellung kann man zwar das komplette Display füllen, aber leider fehlen rechts und links Teile von dem Film. Diese fehlenden Stücken fallen sehr oft auf, weil einfach etwas vom Bild fehlt. Somit habe ich den Film mit schwarzen Balken geschaut.

Wie heißt es so schön, probieren geht über studieren und ich werden in Zukunft keine Filme mehr auf dem iPad schauen. Der Film hieß übrigens Battleship. Ein super Film, wenn man auf viel Aktion steht. Meinen Geschmack hat er genau getroffen.

Anzeige

DAVOR

Bye Bye Facebook

DANACH

Über einen kleinen Umweg Lieder in iTunes vorhören

Kommentare