16. Oktober 2012 

Neue Social-Links im Blog

Die social Media-Buttons kennt bestimmt jeder. Sie sind Pflicht in jedem Blog. Auch ich habe die ganze Zeit die Buttons direkt von den Netzwerken genutzt. Der Nachteil dieser Buttons ist, dass sie immer nach Hause telefonieren. Wenn man jetzt noch in einem sozialen Netzwerk angemeldet ist, dann können die das ganze Surfverhalten der Nutzer verfolgen, speichern und auswerten.

Die Buttons sind auch von Datenschützern sehr umstritten und ich habe gelesen, dass sie in Deutschland sogar rechtswidrig sind. Besonders problematisch ist der “Gefällt-mir-“-Button von Facebook. Es ist alles ein bisschen kompliziert und ich blicke da auch nicht richtig durch. Deshalb habe ich mich von den “offiziellen“ Buttons verabschiedet.

social-button

Es befinden sich jetzt unter jedem Artikel drei Links, mit denen kann man den Beitrag auf Google+, Twitter und/oder Facebook teilen. Beim Draufklicken werden einige Information zu dem Artikel über die Url an das Netzwerk weitergegeben. Dabei werden keine Daten mehr übertragen, außer die paar Informationen, die zum Teilen benötigt werden.

Ein weiterer Nachteil der Buttons ist, dass sie die Seite langsam machen. Bei jeden Aufruf der Seite oder eines Artikel wird auch eine Verbindung zu den Servern von Google, Twitter und Facebook aufgebaut und es wird Inhalt davon geladen.

Ich möchte einfach eventuellen Problemen mit dem Datenschutz aus dem Weg gehen und auch für euch ist es von Vorteil. Die Seite wird schneller und eure Daten werden nicht mehr an Dritte übertragen.

Ich würde jetzt gerne mal eure Meinung zu den neuen Links wissen. Wie findet ihr die Umstellung und/oder wie handhabt ihr es bei eurer Webseite/eurem Blog?

DAVOR

Sicher Surfen mit NoScript/NotScript

DANACH

Haben Firmen kein Geld für eine Domain?